Inhalt

Vision

Querschnittgelähmter Rollstuhlfahrer

Die 1975 durch Guido A. Zäch gegründete Schweizer Paraplegiker-Stiftung ist ein weltweit wohl einzigartiges Solidarwerk zu Gunsten querschnittgelähmter Menschen. Basis für ihre Tätigkeit bildet die Vision der ganzheitlichen Rehabilitation von Para- und Tetraplegikern - dies mit dem Ziel, den Betroffenen ein selbstbestimmtes und möglichst autonomes Leben zu ermöglichen.

Zu diesem Zweck betreibt die Schweizer Paraplegiker-Stiftung mit ihren Tochtergesellschaften und Partner-Organisationen ein ebenso einzigartiges Leistungsnetz, welches die Querschnittgelähmten auf ihrem Lebensweg in jeder Situation begleitet. Die Stiftung ergreift und unterstützt sämtliche Massnahmen, die nach dem jeweiligen Stand der Wissenschaft und der Technik zur Erreichung dieses Ziels angezeigt sind. Ausserdem unterstützt die Stiftung Para- und Tetraplegiker in Härtefällen mit finanziellen Beiträgen für Hilfsgeräte, Apparaturen und Einrichtungen. Oder sie übernimmt auch ungedeckte Spital- und Pflegekosten.

Seit der Gründung im Jahr 1975 haben mehrere Tausend Betroffene den Weg zurück in ein aktives und zufriedenes Leben gefunden - aufgrund der hochspezialisierten medizinischen Betreuung, der optimalen Eingliederung in Beruf, Familie und Gesellschaft aber auch dank der spezifischen Forschungstätigkeit und der lebenslangen Begleitung:x

Zusatzinformationen

Hand mit einer Mitgliederkarte Schweizer Paraplegiker-Stiftung

Jetzt Gönner-Mitglied werden

Mitglieder erhalten CHF 200‘000 bei unfallbedingter Querschnittlähmung mit permanenter Rollstuhlabhängigkeit. Privat-MitgliedschaftFirmen-Mitgliedschaft

Webdesign by nextage.ch